Leckere Bunny Buns und die Moral von der Geschicht ...

Ich habe lange nichts mehr von mir hören lassen! Das liegt daran, dass ich zurzeit viel lieber unterwegs bin, als drinnen vorm PC zu hocken. Das Wetter ist schön gewesen, ab und an und die meisten meiner Freunde haben nun auch Semesterferien. (: Wir sind oft auf Achse und nutzen das NRW Studententicket voll aus. :D Es macht einfach Spaß spontan nach Köln oder Düsseldorf zu fahren, kleine Leckereien einzupacken und sich um nichts Gedanken machen zu müssen.
Meine Wahlclusterfächer habe ich gestern abgeschickt. Da Illustration und Werbung am selben Tag um die Selbe Uhrzeit sind, wird das Schicksal wohl entscheiden welches ich am Ende bekommen werde. Die Zeiten sind wirklich ausgesprochen dumm verteilt.

Am Montag bin ich mit dem Nationalitätensalat in unser heißgeliebtes Düsseldorf gepilgert. :D Da das Geld aber momentan ziemlich knapp ist, haben wir nur wenig Zeit in den japanischen Supermärkten verbracht und sind dann, mit leckerem Nashi-Birnen Wein zum Rheinufer geschlendert. (:
Als Leckerei habe ich Bunny Buns eingepackt: Dampfnudeln in Häschenform, gefüllt mit roter Bohnenpaste. Schmeckt besser, als es sich anhört! Was mir daran gefällt ist der leichte Geschmack von Marzipan - lecker! Gekauft habe ich sie im Ho's Supermarket für 2.39€. (:


Die Anleitung ist auf englisch auf der Rückseite zu finden. (: Man kann sie in der Pfanne, Mikrowelle oder im Dampfgarer "backen". In einem normalen Bambuskörbchen haben 4 kleine Häschen Platz. (: Der passt super auf einen einfachen Kochtopf, den ihr mit Wasser füllt. Ich habe weniger als die Hälfte aufgefüllt, da beim verdampfen doch viel Flüssigkeit verloren geht. Es sollte aber auf keinen Fall so viel drin sein, dass das Bambuskörbchen wegschwimmt. xD
Legt entweder die dafür vorgesehenen Papierchen hinein, oder nehmt Backpapier in das ihr viele viele Löcher mit der Gabel stecht (ansonsten kommt der Dampf ja nicht durch!) oder legt ein Stofftüchlein hinein, auf dem ihr dann die Häschen drapiert, oder alles, was ihr dämpfen wollt. Macht es bloß nicht wie ich und nehmt Zewa. XD Die Häschen haben sich daran festgesaugt und ich habe sie nur mit Kniffelei verletzungsfrei abbekommen. >__> *hust* Da hätte ich auch früher dran denken können. xD Deckel drauf und warten. Nachdem die Bunnies ein 10 - 13 minütiges Dampfbad genießen durften nehmt ihr den Deckel ab - bitte ohne euch die Pfoten zu verbrennen >_< - und wenn die Häschen schön weich und fluffig sind könnt ihr sie vom Topf nehmen. (: Ein winziges bisschen abkühlen lassen, dann aus dem Körbchen nehmen und essen, einpacken, anrichten, wasauchimmerihrdamitvorhabt. Diese Bambuskörbchen eignen sich auch ganz toll als Servierteller. (: Die bekommt man im Web oder im Asiamarkt, für unter 3 Euro. (Kommt auf die Größe an. Es gibt da sehr viel Auswahl!) Den Deckel muss man dazukaufen, was einleuchtet, da man die Körbchen übereinanderstapeln kann und ja nicht für jedes einen Deckel braucht. Sehr günstig und sehr praktisch! (: Ich liebe mein Körbchen und gebe es nicht wieder her!


Lecker! (: Mit ein bisschen Honig - einfach eine köstliche Süßigkeit und ein schöner Hingucker zum Nachtisch. :3



Wir hatten Glück mit dem Wetter und durften einen tollen Sonnenuntergang beobachten. (: Ein herrlicher Ausblick und eine schöne abfallende Wiese, auf der man prima Wolkentiere beobachten kann. Ich möchte im Sommer auf jeden Fall einmal mit dem Hasen hin und für einen ganzen Tag alle Sorgen vergessen. :3 Ich freu mich schon sehr. Picknickdecke, Lunchpaket und die Rucksäcke als Kissen. (: Das kann ich kaum erwarten!

Schade, dass die Tamilin nicht mitkommen konnte. :( Du hast echt gefehlt! Aber Düsseldorf rennt ja nicht weg. (: Und wenn es langsam wärmer wird, macht auf der Wiese liegen eh ein bisschen mehr Spaß. ;) Wir haben Nashi-Birnen Wein genascht, Spongecake, Char Siu Baos, Matcha Busquit Rolls und Melon Pan gefuttert, dazu Bohnenhäschen gemümmelt und Anime Soundtracks gelauscht. :3 Es war schön.


Da uns irgendwann der Hunger und der kalte Wind wieder in die Stadt zurück trieb, beschlossen wir endlich nochmal im Takumi essen zu gehen. (: Wir bekamen sogar den Knie-Tisch! :D Mit Bodenheizung. Die heiße Luft drinnen heizte uns richtig ein und am liebsten hätte ich im luftigen Sommertop da gesessen. xD Nein, es gab keine Ramen. Jedenfalls für mich nicht. Ich entschied mich für das leckere Char Siu Don: Fleisch auf Reis mit Sesam und Lauchzwiebeln. Dazu eisgekühlter Jasmintee und Gyoza. :3 Lecker! Am Ende habe ich die Reste noch vernichtet, die die anderen beiden übrig gelassen haben. :D Wir waren echt kugelrund und vollgefuttert!

Ich liebe das Takumi. (: Freundliches Personal, klein aber nicht winzig, bunte Flyer und Tafeln an den Wänden und köstliches Essen. Alternative japanische Musik runden das Ambiente vollends ab und der Japanflair ist perfekt. Wenn die netten Bedienungen lauthals Bestellungen auf japanisch nach hinten in die Küche rufen, vergisst man manches Mal, dass man mitten in Deutschland sitzt und Nudelsuppe schlürft. (: Ich hoffe, dass das Takumi noch lange lange bestehen bleibt und ich noch meinen Kindern dort ein Onigiri kaufen kann. :D haha~



Leeeckeerrrrrrrr!! x)
Demnächst werden hier Ramen mal selber gemacht! :D Hab mir dafür extra ein paar Zutaten im Asiamarkt gekauft. Das Rezept findet man dann ganz sicher hier. Wenns geklappt hat, natürlich. XD

Nun, heute ist Donnerstag und ich leide seit Montagabend an einer Mandelentzündung. xD Ich hätte mir vielleicht einen Schal einpacken sollen... der Wind ist tückisch; hinterlistig. Und ich war sein Opfer. T__T Das ist der Grund, wieso ich dem Frühling argwöhnisch gegenüberstehe. Sein Schein trügt, sein Lächeln schlägt zu schnell um und sein launisches Wesen strapazieren meine Nerven. Überall schießen die Blumen aus der Erde und kaum hat man sich an ihnen erfreut, verblühen sie auch schon wieder und lassen dicke schmutzige Zwiebeln zurück, die wie Schildkrötenköpfe aus der Erde ragen. Man wird verführt und bezaubert, von zwitschernden Vögeln, zartem Grün und duftenden Blüten und merkt zu spät, dass einem der Frühling nur einen dummen Jungenstreich spielt. Ich mag ihn nicht.
Zum Glück hat es mich nicht so doll erwischt wie damals... trotzdem muss ich mit warmem Salzwasser und Salbei gurgeln, fiesen Tee mit Ingwer trinken und viiiele Halsbonbons lutschen. Trage seit Montag abend einen Schal um den Hals. Ob Tag oder Nacht. Aber es geht schon wieder besser! Gestern Abend war es wirklich schlimm. Montag abend habe ich auch leichte Gelenkschmerzen gehabt, mir war übel und meine Haut tat weh. Aber diese Beschwerden sind zum Glück verschwunden. u___u

Gleich kommt der Hase vorbei um mich gesund zu pflegen.
Ich muss noch ein bisschen aufräumen, also bis dann!



PS. Ein paar Leute haben es schon gehört: Ich bin nicht begeistert vom Kleiderkreisel. Nachdem ich mit Anfragen wie "Tauschen?" oder "Bekomme ich das Shirt auch für 50 Cent?" bombadiert und ein mal sogar um mein Geld gebracht wurde, habe ich alle Sachen rausgelöscht und meinen Account verschimmeln lassen. EBay will ja leider Provision vom Verkauf und ich habe auch keine Lust draufzuzahlen, wenn ich mehr als 1 Euro Startkapital eingeben möchte, oder mehr als ein Foto hochlade. Die Alternative dazu: DER FLOHMARKTBLOG.
Dort werden dann alter Ramsch, ungewollte Klamotten und Adoptivschätze in liebevolle Hände gegeben und ich hoffe, dass das eine GUTE Idee war. XD Ich bastle schon fleißig am HTML und habe auch schon zwei Mitstreiterinnen gefunden, die ihren Krams dort loswerden wollen. (: VIELLEICHT wird es auch die Option geben, dass man uns kontaktieren und ebenfalls ein bisschen Kleingeld machen kann... Mal schauen. Wie findet ihr die Idee? :D

Ein bisschen Wunderland für Zuhause ♥ Caddü blüht auf :D

Pflanzen erinnern mich immer ans Wunderland. Es liegt vielleicht daran, dass ich Natur meist nur von Draußen kenne und so ein gut gefüllter blühender Topf Blümchen im Haus sofort ins Auge springt. Sie bringen ein wenig mehr Leben ins Haus und mit Pflanzen im Raum fühle ich mich gleich wohler. (: Da ich keinen Platz für einen Baum habe, solange ich noch keine eigene Wohnung habe :D dachte ich mir, ich nutze die Zeit in den Semesterferien mal dazu, ein paar Blümchen zu pflanzen, um den, sich aus seinem eisigen Kokon schälenden Frühling willkommen zu heißen. (:
Außerdem bin ich im Moment froh über jede Art von Ablenkung. Man siecht so vor sich hin... vor allem wenn man nicht weiß, welche Jobrichtung einem Spaß machen würde. >____> Ich muss mich unbedingt bald um einen neuen Nebenjob kümmern.
  Es ist immer wieder eine schöne Idee Blumen in die verrücktesten Gefäße zu pflanzen. Bekannt sind Tassen und Teekannen, aber auch Konservendosen, Einmachgläser oder sogar alte Kuchenformen aus Metall. (: Sogar kleine Blümchen im Muffinblech hab ich schon gesehen! :D Ideen muss man erst mal haben.
Ich habe mich für die Tassenvariante entschieden, da gibt es weiß Gott genügend Auswahl und für jeden ist etwas dabei! Da ich momentan hellen Tönen verfallen bin, habe ich mich da für einen Cremeton entschieden, sowie einfaches weißes Porzellan. Das, was Mutter eben so im Keller stehen hatte. :D

Die Narzissen haben meine Oma und ich am Waldrand ausgebuddelt. Dazu gab es dann noch, nach einem kleinen Abstecher in den nahegelegenen Blumenladen eine Hyazinthe in rosa/pink/wasauchimmereswird und hübsche lila Traubenhyazinthen. (: Und ein schönes Glas für wasauchimmerichdareintunwerde kam für 1.99€ auch noch mit! :D Wahrscheinlich kommt wieder irgendein Krams rein, wie Knöpfe oder Bonbons ... obwohl ich lieber eine Kerze hätte. :3

Ich mag Kunstblumen überhaupt nicht. Egal was man macht, man sieht immer, dass es keine echten sind. Nur ganz ganz selten ist mal eine dabei, bei der man es erst nach dem Betatschen erkennt. :D
Bei Grünzeugs sieht das dann wieder ganz anders aus. Ich finde nicht, dass man gemerkt hätte, dass es sich dabei um Plastikgras handelt. :D Kein Gießen, kein Kümmern, kein Verwelken. Und es sieht super erfrischend aus, das kleine wirre Gestrüpp. Man hat gleich Lust sich mit einem Glas Zitronenlimonade auf die Wiese zu legen und Wolkentiere zu suchen. :3

Blumen in Tassen und Kannen erinnern mich immer so sehr ans Wunderland. :D Genau wie in anderen Gefäßen, die eigentlich für etwas anderes gedacht sind. Es erinnert mich an diese Lost Places, in denen sich die Natur ihren Platz zurückerkämpft. Nun kämpft sie in meiner Kaffeetasse. :D
Leider werden die Blümchen bei der Zimmertemperatur ziemlich schnell erblühen - und somit auch ziemlich schnell wieder verblühen. Schade. Aber Dank der Zwiebelchen kann ich mich nächstes Jahr dann wieder über meine Blümchen freuen. :3 hehe.

Wo wir gerade bei Wohnungen, Dekokram und Sonnenschein sind...
Eine meiner absoluten Lieblingswohnungen ist die meines Onkels und seiner Familie. (: Ich liebe es so wahnsinnig da und sage bei jedem Besuch: Wenn ihr auszieht, dann sagt mir Bescheid! Dann nehme ich die Wohnung gerne. :D Und wie gerne ich würde. <3 So hell und gemütlich und toll und hach. <33


Diese Lampeeeee! :D <33 Wenn es dunkel ist und man sie einschaltet wirft sie viele kleine Pünktchenblümchen an die Wand und die Decke. (: Man kann noch raus gehen, auf einen Balkon der dekoriert ist wie ein kleines Stück Landhausterrasse. <3

Ich geh mal ein paar Mutzen futtern - frisch gebacken. :3
<3

Be My Valentine ♥ | Caddü goes ... hip.

Ich habs geschafft! Die kleinen Leckereien für den Hasen am Valentinstag sind noch rechtzeitig fertig geworden und er hat sich wirklich sehr süß darüber gefreut. (:
Den ganzen Tag habe ich dafür gebraucht - das will man garnicht meinen, handelt es sich dabei doch nur um ein paar Brownies mit Schokoglasur. Aber es ist ein bisschen was schief gegangen und jaa, so etwas passiert mir auch schonmal beim Backen. :D
Aber sie sind trotzdem gut geworden und haben ihm gut geschmeckt. :3


Ich habe einen einfachen Brownieteig gemacht, dessen Rezept ihr hier finden könnt. Meine Oma hatte ein paar Tafeln Macadamia Vollmilchschokolade mitgebracht. Die habe ich im Wasserbad geschmolzen und für den Teig verwendet. (: In den Teig habe ich dann noch etwas Macadamia-Sirup von Monin gegeben. <3

Wenn alles abgekühlt ist stecht ihr einfach Herzchen, Bärchen, Häschen, Wasauchimmer aus dem Riesenbrownie aus. (: Ich habe ca 8cm große Herzchen ausgestochen und es sind dann am Ende 7 Stück geworden. Den Rest haben Mutter und Oma zum Kaffee gegessen. :D

Als die kleinen Küchlein abgekühlt waren habe ich weiße Kuvertüre im Wasserbad geschmolzen. Alles schön und gut, aber ich habe den fatalen Fehler gemacht auch einen Teelöffel Sirup in die Schokolade zu geben. T__T Ich hatte in dem Moment nicht daran gedacht, dass so etwas die Kuvertüre verklumpen lässt. Doof. Aber trotzdem habe ich es irgendwie geschafft die Masse auf die Herzchen zu schmieren. XD Verbrannte Finger, eine Panikattacke und etliche Flüche später habe ich anschließend 7 tolle Herzchen bewundern dürfen. u_u

Nyah, mehr schlecht als recht - aber ich finde sie trotzdem toll. ^--^
Anschließend habe ich noch mit einer kleinen Form Herzchen aus rosanem Fondant ausgestochen und sie auf der, noch leicht feuchten Schokolade festgeklebt. Mit brauner und roter Zuckerschrift habe ich noch ein paar nette Sachen geschrieben und zum Schluss Zuckerhimbeeren und Zuckerherzchen dazugesteckt. Diabetes ahoi! xD

Die Him- und Brombeeren mag er besonders gern. x3 Dass der Junge nicht fett wird ist echt ein Wunder. xD


Später ging es dann nach Aachen ins Homeburger's. (: Ich liebe diesen Laden so sehr. Wenn ich jetzt noch an diesen göttlichen, saftigen Burger denke... boooooah, ich krieg schon wieder Hunger. T__T
Diesmal hatte ich den Legendary Burger: Rindfleisch, gegrillte Ananas, Cheddar, Homesoße und Salat. WOAH. So köstlich rauchig und saftig und aargh. <33 Sehr geil. Dazu gab es dann einen Berg Wedges. :D Der Hase hatte sich den selben Burger ausgesucht, nur mit Pommes. (:
Es lief den ganzen Abend Rockabilly und die Bedienungen schlängelten sich in schwarz-weißen Polkadot-Kleidchen, hochgestecktem Haar und Chucks durch die Leute. Einfach toll. <3 Ich liebe es da.

Und dann hab ich auch noch mein erstes Foto mit Brille für euch. Seit ich vor bestimmt 6 oder 7 Jahren in einem japanisch/deutschen Modemagazin gelesen habe, dass die schwarz gerahmte Brille als Modeaccessoire gilt, wollte ich unbedingt so eine, wenn ich nochmal eine haben sollte, weil ich damals ja auf alles stand, wo auch nur annährend Japan draufstand. xD *hust* ... Zack ... wurden Hipsterbrillen trend und ... Zack ... hatte ich keinen Bock mehr auf eine. xD Ich bin nicht der Fan von Dingen, die jeder haben möchte und die trendmäßig total zerrissen werden. Ich warte dann ein bisschen, bis der Trend sich gelegt hat und den Leuten andere Dinge gefallen und bediene mich dann. Das macht mehr Spaß - ich hasse es so rumzurennen wie jeder Dritte.
Aber nun war es ja an der Zeit für eine Brille und ich wollte auf keinen Fall eine, die mir nicht gefällt. Und von so einem dämlichen Hipstertrend wollte ich mir meinen kleinen Wunsch nicht versauen lassen. >_> So riesig sieht sie eigentlich auch nur auf Fotos aus - sie ist garnicht so groß. Hmya... TADAA:


Hm, so siehts aus. Ich komme mir vor wie ein verdammter Hipster, aber was solls, ich trage die Brille ja nur, wenn ich vor dem PC sitze oder lese. Endlich verschwimmen die Buchstaben nicht mehr und meine Augen haben es nicht mehr so schwer sich auf einen neuen Fokuspunkt einzustellen. (: Hatte sie heute bei der PC-Arbeit auf und das hat echt gut getan. Das Einzige, was mich stört ist, dass sie ein kleines bisschen rutscht und nach ungefähr zwei Stunden hinter dem rechten Ohr drückt. :<
Entweder ich achte da nicht drauf oder muss nochmal zum Optiker rennen. Aber Sehtechnisch bin ich sehr zufrieden und froh, dass das so gut klappt. (:
Morgen geht's mit der Rasselbande ab nach Maastricht! (: Dort gibt es das Sashimi, ein japanisches All-You-Can-Eat-Restaurant. *___* Ich hab bestimmt schonmal davon erzählt. Mwoah ich freu mich so sehr! <33


Installiert: "Nightmare: Malaria" [APP]


Es ist mal wieder Zeit eine tolle App vorzustellen, oder besser gesagt: Ein tolles Spiel.
Gestern Abend war mir unendlich langweilig, während der Hase ein bisschen Minecraft gezockt hat, also habe ich mich ins Bett geflauselt und den Playstore nach interessanten Spielen durchwühlt.
Nachdem ich installiert, gelöscht, installiert und gelöscht hatte, fand sich dann doch noch ein ziemlich spannendes Spiel, mit einer etwas anderen Geschichte, aber mit bekannter Steuerung.
Es handelt sich dabei um das kostenlose Jump'n'Run Game "Nightmare: Malaria", welches von Psyop Google Play Developer programmiert wurde.

      


Das Spiel baut auf der gefährlichen Tropenkrankheit Malaria auf, die durch den Stich einer weiblichen Stechmücke der Gattung Anopheles übertragen wird. Ein kleines Mädchen wird von solch einer gestochen und infiziert. Eure Aufgabe ist es nun das Mädchen zu retten und heilen, indem ihr durch ihre Blutbahn schwimmt und Teddybären sammelt. Habt ihr dort alle Level geschafft warten weitere Level im Hirn auf euch.



Sofort zu Anfang besticht das Spiel durch seine gestochen scharfe und detailreiche Grafik. Die dunklen und heiß bis kalten Farben, das viele Schwarz und die starken Kontraste verstärken das Gefühl der Beklommenheit, welches der Spieler empfinden soll. Die, nach hinten blasser werdenden Strukturen schaffen einen beachtlichen Grad an Tiefe und Räumlichkeit. Beim Springen auf die Blutkörper wabbeln diese hin und her und die grünen Gift-Lachen sprudeln und zischen gefährlich. Mit und mit wird man in das Spiel hineingezogen, erst recht, wenn man es in der Dunkelheit oder bei Dämmerlicht im Bett spielt.



Wie man es aus einem typischen Jump'n'Run Game kennt, muss man ... Springen und Rennen! :D
Der linke Button steuert die Richtung und der rechte Button lässt das Mädchen springen.
Im ersten Moment könnte man denken, dass mit der Steuerung etwas nicht stimmt, oder das Spiel verbugt ist. Die Figur bewegt sich nur schwer durch die Flüssigkeit und irgendwann funktioniert auch der Sprung-Button nicht mehr richtig, wenn man sich schon in der Luft befindet. Man kommt sich vor, wie in einem Albtraum, in denen man sich bekanntlicherweise nie bewegt, wie man es gerne hätte. Mit und mit gewöhnt man sich aber daran. Würde man schön geradeaus laufen können, wäre es auch ziemlich einfach. ;)



Es ist bedrückend. Droht man nach und nach in diesem Spiel zu versinken, gibt einem die gruselige Hintergrundmusik den Rest. Die Level sind relativ kurz, jedoch wirklich nicht einfach und der Schwierigkeitsgrad steigert sich von Mal zu Mal. Tauchen die gefährlichen Moskitos in manchen Leveln auf, steigt der Puls in die Höhe und am liebsten würde man sich unter dem schützenden Moskitonetz verkriechen, welche den einzigen Schutz gegen die tödlichen Stiche bieten.
Nachdem ich ein paar Level gespielt hatte, schaltete ich ab, obwohl es einen juckt auch das nächste zu schaffen, aber die bedrückende Stimmung und die düstere Grafik haben mich dann doch zu sehr gegruselt. XD Hey, immerhin hab ich es im Dunkeln gespielt! MIT TON! *bibber*




Wer genauso fasziniert von einer dunkeldüsteren, merkwürdigen Atmosphäre ist wie ich, wird dieses Spiel auch in sein Herz schließen. Es fängt einen im eigenen Kopf ein und man fühlt sich, als befinde man sich in einem kompakten Albtraum. Das Jump'n'Run wird vielleicht nach einiger Zeit langweilig, aber jedes Mal, wenn ich die App öffne und der Bildschirm dunkel wird fängt mein Herz an zu hämmern.
Was mich sehr beeindruckt hat ist, dass tatsächlich eine Botschaft rübergebracht wird. Es gibt sogar die Möglichkeit an Organisationen zu spenden, die in Afrika gegen Malaria kämpfen. Stirbt man während des Spiels - wird man von einem Moskito erwischt oder fällt in die giftig grüne Brühe - verdunkelt sich der Bildschirm und es flimmern verschiedene Informationen über die Krankheit auf, die einem so manches Mal Gänsehaut über die Arme treiben. Man fängt an darüber nachzudenken, was das Spiel noch ein wenig beklemmender gestaltet.

Ich habe an diesem Spiel nichts zu meckern - bin aber auch noch nicht weit gekommen. Sicherlich werde ich am Ende darüber motzen, dass es nicht genug Level gibt. ;)

Klickt auf die Buttons und ihr kommt in die Stores. (:

https://itunes.apple.com/de/app/nightmare-malaria/id741194411?mt=8

https://play.google.com/store/apps/developer?id=Psyop+Google+Play+Developer&hl=de

Probiert es einfach mal aus, ist ja zum Glück kostenlos. ;) 
Viel Spaß beim Installieren&Ausprobieren!

Bewertungsstand 13.02.2014

Danke² | Ein Besuch bei Cuperella | Firlefanz

Wow, wie krass! Ich hatte gedacht, dass dieser letzte Post eine Diskussion lostreten würde, aber über so viele Kommentare bin ich dann so sprachlos! DANKE, dass ihr euch die Zeit genommen und den Eintrag gelesen habt und DANKE², wenn ihr eure Meinung dazu losgeworden seid. (: Ich bin sehr überrascht, dass es so viele kommentiert haben, die in etwa der gleichen Meinung sind. Die Bloggerwelt ist anscheinend noch nicht ganz verloren! :D haha.
Dieser Trend der Oberflächlichkeit und des Egopuschens durch hohe Follower- oder Like-Zahlen ist einfach nur traurig und ich frage mich, ob sich die Menschen wirklich besser fühlen, bei dieser ganzen Heuchelei...? Sehr schön fand ich: "Denn die paar Leser, die sich tatsächlich dafür interessieren, was ich so schreibe, sind mir tausendmal lieber als Tausende, die nur sehen wollen, wie viel Geld ich in einem Klamottenshop lassen kann." Das trifft die Sache nochmal recht schön.

Um nicht wieder in die deprimierende Phase der bodenlosen Zweifel an der Welt zu rutschen, zeige ich euch stattdessen lieber die Fotos aus dem kleinen Cuperella, einem romantisch eingerichteten kleinen Cupcake-Café in Aachen. Ich war vielleicht drei Mal im Leben da und jedes Mal hat es sich vollstens gelohnt. Außerdem lasse ich mich immer gerne für eigene Kreationen inspirieren. :D


Die MINIOOOONS!! (: Ich konnte mich wie immer nicht entscheiden welchen Cupcake ich nehmen sollte. Mehr als einen kann man eigentlich auch garnicht verdrücken, denn die sind, dank der Creme und dem saftigen Sponge extrem sättigend. Dazu gabs dann eine große Schale heißen Kakao mit Marshmallows und Schokosoße. (:
Eines Tages habe ich mein eigenes Cupcake Café. :D Ich frage mich immer, wie die die Frostings und Cremes herstellen. Bei unserer Stück-Analyse haben wir rausbekommen, dass die Creme sofort bei der Berührung mit der Zunge einen schmelzenden Fettfilm bildet. Also Butter? Aber sie schmeckt nur sehr sehr leicht, wenn überhaupt nach Butter. Diese mystische Backbutter, ohne Salz? Hmmm... vielleicht ein Mix aus Butter und Mascarpone? Was es auch ist, wir werden es herausfinden! :D
Cuperella hat vor Kurzem einen kleinen Backkurs angeboten, um die geheimen Geheimnisse zu lüften. Für 80€. Ehm... danke, nein. >_> Wie viele Cupcakes man für 80€ backen, geschweige denn essen kann! Aber apropos Süßigkeiten - es gibt eine neuste Neuigkeit, bei der denen, die mich kennen sicherlich der Cupcake aus dem Gesicht fallen wird: Dieses Jahr freue ich mich zum ersten Mal richtig doll auf den Valentinstag. Ja. Oh ja.

"Du weißt ja, dass du mir auch dieses Jahr nichts schenken sollst."
"Wieso nicht?"
"Weil ich kein Valentinstagsgeschenk haben will. Ich hab genug Kram, den du mir so mitbringst."
"Hm, okay, wolltest du ja noch nie."
"Ich finde es eben schade, dass das Ganze wieder so verdreht wurde und jedes Jahr die Weiber ihren überteuerten Kram stolz im Internet präsentieren und auf ihre Selbstsucht auchnoch stolz sind. Ich hasse Frauen. Die kriegen den Hals nie voll."

"Ich kann schon froh sein, dich zu haben, was? Bekomme ich denn...?"
"Klar."
"Oha? Was denn?"
"Das verrate ich doch nicht!"


Das mit den Frauen nicht so ernst nehmen. Also, jedenfalls nicht SO ernst. ;) Manchmal pulsiert mein Mundwerk so vor sich hin, wenns mich mal wieder packt. :D
Und ich darf es wirklich nicht verraten, weil der junge Mann nämlich meinen Blog liest. :P Hallo Hase! ;D Ätsch, ich verrate nichts! Aber so viel sei gesagt: Da er ohnehin ein Süßigkeitengourmet ist werden ihm die Augen aus dem Kopf hüpfen. ;) Ich habe nicht umsonst die ganzen rosa Süßigkeiten,

Zuckerperlen und rosa Streuzucker gekauft! :D Eigentlich wollte ich einen Ideenpost machen, was man dem oder der Lieben denn am Valentinstag süßes kreieren kann, aber ich hatte keine Lust alle Webseitenautoren anzuschreiben, ob ich die Fotos verwenden kann. Und ich glaube, googlen könnt ihr auch ohne meine Hilfe. (:
Ich freu mich schon auf's Backen!

Da ich es nicht ertragen kann zwei Tage hintereinander zuhause rumzuhocken und den Blumen beim Wachsen zuzujubeln, bin ich gleich auch schon wieder unterwegs. Mit dem Micha. (: Morgen an den Lago in Heinsberg mit lieben Menschen chillen und Fotos machen und Mittwoch dann nach Düsseldorf mit der Jenny und der Wu, auch wieder Foddos machen! :D Wir sind richtig richtig kreativ. Ich muss noch unbedingt zum BASE-Shop um das endlich mit meinem viel zu überteuerten Handyvertrag zu regeln, der langsam echt ein Witz ist, und dann geht es zum ... Optiker.
Jap. Ich hatte es ja schon in irgendeinem vorherigen Post erwähnt: Ich krieg' die Krie-...eh, ne Brille.
Und ich freu mich drauf. (: Ich hatte als Kind schon mehrere, die dann irgendwann beim Raufen das Zeitliche gesegnet haben. xD Dann meinte der Augenarzt, dass ich keine mehr bräuchte, da die Sehstörung rausgewachsen sei. Nun, da ich so viel mit dem PC arbeite, wie Zeichnen, Photoshoppen, Bildbearbeitung, Layouten, HTML-Würstchen, chatten... habe ich öfter Kopfschmerzen und meine Augen sind schnell überanstrengt. Also versuche ichs mal mit einer Brille. ^__^ Der Hase freut sich schon total drauf... xD Als mir der Arzt sagte, dass ich es mal mit einer Brille probieren sollte hat er von einem Ohr zum anderen gegrinst und gesagt: Du siehst so süß aus mit Brille.
Ich bin schon sehr gespannt und freu mich. (:

BECAUSE GLASSES AND SEIFUKU WILL MAKE ME
MORE CUTE!!




Ihr werdet das zu Gesicht bekommen wenn es soweit ist. :D Schönen Tag!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...