Ein Bericht über die RPC Köln 2014, oder: Der beste, tollste und großartigste Sonntag seit Langem! (1/2)

Geh einfach mal hin, hab ich gedacht. Wird bestimmt lustig, hab ich gedacht.
Ich konnte zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen, dass ich mir wünschen würde
dieser Tag gehe nie zu Ende.

WO SOLL ICH ANFANGEN!? O_O Ich weiß es nicht. Also fangen wir einmal gaaaaanz von vorne an, als ich mich mit der Bahn auf den beschwerlichen Weg von Geilenkirchen (Lachen ist hier an dieser Stelle ausnahmsweise erlaubt. Sonst niemals.) über Aachen nach Köln.
Ich muss gestehen, dass ich Anfangs Zweifel hatte, nicht zuletzt, weil ich knapp 2 Stunden unterwegs war und die Perücke schon nach einer halbe Stunde anfing zu drücken. Ich habe nicht abgesagt. Ich habe die Zähne zusammengebissen. Ich habe es nicht bereut.
Nachdem ich den Weg gut überstanden und den Schildern zur Messehalle gefolgt war, wo ich mich mit einem befreundeten Fotografen traf, konnten wir unsere bereitgelegten Presseausweise abholen und uns in die Menge stürzen. Schon am Eingang begegneten wir gruseligen wie atemberaubenden Gestalten und ich verdrehte mir den Hals, den Finger am Abzug meiner kleinen Canon EOS 550D.
Eigentlich war ich mit dem Gedanken gekommen möglichst schnell den heißersehnten Zombiebereich heimzusuchen, was jedoch umgehend vereitelt wurde, durch die plötzlich auftretende Verwirrung, das Erstaunen und Orientierungslosigkeit. xD
Wir entschlossen uns eigentlich im Slalom um die Stände herumzuschleichen, was aber auch nicht klappte da ich beim Anblick eines riesigen bunten Anime Merchandise Standes den Verstand verlor. :D Und so tingelten wir mal hierhin, mal dort herüber, mal anderswo lang, immer darauf bedacht jedes noch so kleine wundersame Detail mit der Kamera einzufangen.


Diese Schatulle war so wunderschön. Was mich sehr überraschte war, dass Dinge, von denen man nie erwartet hätte teuer zu sein den Boden aus dem Fass schlugen, und andere Dinge, die man auf kostbaren Wert schätzte ein erstauntes Stirnrunzeln hervorriefen. xD Ich meine mich zu erinnern, dass diese Schatulle nicht einmal 25€ gekostet hat. (Korrigiert mich, falls ihr's besser wisst. :D)
Ich hätte mich gerne nach hübschem Schmuck umgesehen, aber das ließ mein Budget leider einfach nicht zu, da ich auf der Retrobörse einen Tag zuvor auch schon zugeschlagen hatte... >_>
Dann muss ich eben ein paar Logos mehr verkaufen. xD Mh~
Wie dem auch sei! Wie erwartet und lange erhofft dauerte es nicht lange und mir lief der erste Stormtrooper in die offenen Arme. Leider liefen wir nicht in Zeitlupe aufeinander über eine Blumenwiese zu und leider habe ich mich nicht getraut nach einem SPANK!-Foto zu fragen. :D
Es wäre glorreich geworden. XD Aber das Knuddelbild ist auch okay und die "Sith-Lord Photobomb!" ein kleines Highlight. :D

Ich .. liebe .. dich. Am liebsten hätte ich ihn an eine Kette gelegt und mit nach Hause genommen.
*räusper* So wie wir da - offensichtlich ganz und gar verliebt - standen, kam plötzlich Jemand von der Seite ins Bild gesprungen und fragte: "Hey, kann ich auch noch mitmachen?" "Na klar, ist noch Platz!" In diesem Moment überraschte uns dann auch ein glühendes Laserschwert von Hinten, "SITH-LORD PHOTOBOMB!" BLITZ.
Ja, liebe Kinder. Und das ist die Geschichte hinter diesem großartigen Titelbild dieses Posts, welches ich mir auf jeden Fall einrahmen lassen werde. :D Die Leute sind einfach so herrlich offen, frech und witzig! ...und Stormtrooper sind einfach so verdammt sexy.


Was wahrscheinlich genauso gelockt hat wie die ganzen Krams-Stände waren die Fressbuden! :D Nicht gerade erschwinglich der Spaß, aber es ist ja immerhin ein besonderer Anlass.
...na wer steht denn da in der Schlange? :D

Nachdem wir in der ersten Halle alles abgegrast und ein paar Runden in der zweiten gedreht hatten, entschlossen wir uns den Kopf mal ins Mittelalterszenario nach Draußen zu stecken. (:
Mit einem Mal fühlt man sich vom Weltall ins Mittelalter versetzt und vergisst manchen Augenblicks sogar ganz und gar, dass man sich mitten in Köln befindet. ;)
Als Kind war ich schon unglaublich gerne auf Mittelaltermärkten. Geschichte interessiert mich ohnehin brennend und wenn man dann sogar selbst darin mitspielen kann - umso besser! :D
Ich ergriff die Gelegenheit und bestellte mir mein aller erstes Met im Tonbecher. Ja, mein erstes Met! (: Sehr aufgeregt und gespannt setzte ich den kalten Becher an und nahm einen Schluck süßkühlen Himmels zu mir. Es war wirklich genauso wie ich es mir vorgestellt hatte! (:
Einfach lecker!


Mit Honiggeschmack auf der Zunge machten wir uns dann auf den Weg zu den Falknern, bei dem wir uns zum kurzen Interview angemeldet hatten. (:
Ich war schonmal in irgendeinem Zoo gewesen, in dem diese imposanten Vögel an Holzstämmen angekettet gewesen waren. Bestimmt kam ich zu der Zeit auch ziemlich nah heran, aber so nah...?
Man könnte glatt meinen, die vielen bunten Menschen mit ihren schrillen Stimmen und wackelnden Gliedmaßen seien den Tieren schon vollkommen wurst, aber wenn man genau hinsieht erkennt man, dass die Augen bei der kleinsten, für sie interessanten Bewegung aufblitzen und sich der Nacken spannt.



Der kleine Steinkautz. :3 Soooo endlos niedlich! Ich bin ja eigentlich nicht so der Eulenfan, da mich der Eulenhype tierisch ankotzt. Aber wie kann man dieses kleine knuffelige Tierchen nicht niedlich finden? :D Das ist der kleine Kauz vom Falknersohn, aber dazu später mehr. (:


Der Regenbogen ist NICHT dazugeshopped! ;) Der Blick ist einfach nur göttlich. :D
Und die hier schaut direkt in deine Seele. XD 



Wir haben so viel erfahren, dass ich nicht weiß wo ich genau anfangen soll. :D
Der Falkner hat uns dann ein wenig etwas über das Verhalten der Adler und Falken, insbesondere seinen eigenen Schützling erzählt. (: Es handelt sich dabei um einen Europäischen Steppenadler, der knapp 3 Kilo wiegt.



Die meisten Adler gehören zur Gruppe der Grifftöter, die ihre Beute allein durch ihre kräftigen Krallen töten. Mit diesen können sie ihrer Beute mit bis zu einer Tonne Zupackgewicht den Garaus machen.

Würde ich ihn fliegen lassen würde er ein paar Runden drehen aber auch immer wieder zu mir zurück kommen, wenn ich ihn rufe.
Hört er dann auch auf seinen Namen, so wie ein Hund?
Im Grunde hören sie nur auf den Klang ihres Namens. Dann wissen sie, dass sie ein Leckerchen bekommen, wenn sie diesen vernehmen und zu einem zurück kommen. Sie kommen aber nicht nur ausschließlich wegen den Leckerchen, sondern auch, weil sie den Menschen mit etwas Positivem verbinden, wie zum Beispiel Spielereien und Abwechslung.

Sieht der Vogel Sie als Ranghöheren an, oder interessiert ihn das garnicht, da Adler nicht in Schwärmen leben?
Ränge interessieren ihn im Grunde recht wenig. In der freien Natur sucht sich ein Adler ein Weibchen an welches er sich bindet. Ich muss schon öfter zeigen, dass ich hier der Boss bin, da er auch schonmal gerne in die Nase oder ins Ohr zwickt, was ziemlich weh tut bei dem spitzen Schnabel. Würde ich ihm dann nicht zu verstehen geben, dass ich das nicht will, dann würde er das voll ausnutzen. Was allerdings lustig zu beobachten ist, ist die Eifersucht!
Inwiefern Eifersucht?
Würde ich ihn fliegen lassen und .. sagen wir, meine Frau käme zu mir zum Kuscheln und er würde das von Oben sehen, würde er sofort zum Sturzflug ansetzen und ihr seinen Platz klarmachen. Deswegen hält sich meine Frau auch schön von mir fern, wenn der Adler in der Nähe ist. *lacht*
Also zählt er Sie quasi zur Familie?
Er verbindet mich mit etwas Positivem, wie Futter, Spielereien und sowas. Würde ich ihn schlecht behandeln dann würde er wegfliegen und nicht wieder kommen. Der würde sich dann einfach einen Platz in der Natur suchen und seinen Instinkten folgen, die er bei allem Menschenkontakt immernoch hat. Die Vögel bleiben bis zur Geschlechtsreife bei der Mutter und somit wissen sie, wie man in der Natur überlebt. Er braucht mich im Grunde garnicht! Er bleibt nur bei mir, weil es ihm gut geht.


Teilt die Familie Ihre Leidenschaft?
Sicher! Meinem kleinen Sohn gehört zum Beispiel der Steinkauz, der hier irgendwo herumgereicht wird. Als er gerade 9 Jahre als war, wollte er unbedingt Falkner werden. Da er Papa's großen Adler aber noch nicht fliegen konnte, hat er den kleinen Kauz bekommen. Die werden in der Natur bis zu 30, und in der Falknerei bis zu 40 Jahre alt.
Wie wird man eigentlich Falkner? Gibt es da eine besondere Ausbildung?
Jeder kann Falkner werden! Jeder der diese Vögel liebt und es sich fest vornimmt und die Sache auch ernst nimmt. Man muss einen Jagdschein machen und eine kurze Falknerausbildung, in der man alles über die Haltung und den Umgang mit den Tieren lernt. Sobald man dann solch ein Tier erwirbt wird alles vom Tierschutzverband überprüft: Ob die Voliere groß genug ist, die Haltung artgerecht, das richtige "Werkzeug" vorhanden ist, wie der Zustand des Vogels und des Umfeldes ist, und so weiter. Die kommen dann auch regelmäßig und auch mal unangekündigt vorbei, um zu überprüfen, ob da auch alles mit rechten Dingen zugeht und es den Tieren gut geht.

Es gibt noch so viel mehr, was man an dieser Stelle erwähnen und erzählen kann! Aber der Post wird sonst einfach viel zu lang. :D Ich musste alles ja schon in zwei Teile zerschnibbeln.
Am Ende des Gespräches durfte ich das prächtige Tier dann auch einmal halten - ich sag' euch, 3 Kilo auf einem Arm sind verdammt schwer. xD



Das Gefühl kann man kaum beschreiben! Man fühlt sich einfach mit einem mal so verletzlich mit seiner weichen, dünnen Haut, beim Anblick der scharfen Krallen und des spitzen Schnabels... :D Ich durfte ihn auch streicheln, wobei mir dann auch erklärt wurde, dass diese Tiere die Geste überhaupt nicht als "Streicheln" wahrnehmen, sondern als "Ich putz dir mal das Gefieder." Es ist also eher eine mehr oder weniger "freundschaftliche" oder "friedfertige" Geste, statt ein Zeichen von derartiger Zuneigung, die wir durch's STREICHELN WOLLEN! rüberbringen wollen. :D
Es hat mich ein wenig an die Zeit erinnert, in der wir noch ein paar Hühner im Garten hatten, die wir als Kinder gerne gestreichelt haben. :D Fühlt sich wahrlich genauso an.
Die Mongolen halten sich übrigens einen Adler mit dem sie auf die Jagd gehen, wenn sie zum "Mann" werden sollen. Auf Wolfsjagd. O_o Denn diese Vögel sind durchaus in der Lage einen Wolf zu töten. Nach der Jagd werden sie dann als Dank wieder in die Freiheit entlassen und der Mongole als Mann gefeiert. Auch können sie bei der Jagd ein ausgewachsenes Reh erlegen. Wer also dachte, dass das nur bei Hasen und Mäusen klappt, der hat sich getäuscht.
An diesem Tag habe ich wirklich viel erfahren und gelernt und mich packte kurz das Feuer auch einen eigenen Adler zu besitzen. :D Aber das überlasse ich mal ruhig den anderen.

Den zweiten Teil mit MEHR FOTOS! bekommt ihr dann im nächsten Post serviert. (:


Kommentare :

  1. GOTT! Wahnsinnstolles Foto von dir und den Falken! Wunderschön geworden! Freut mich, dass du viel Spaß hattest <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mensch Jenny, ist doch ein Aaadler :P :-*

      Löschen
  2. Wow, ganz toller Bericht! Bin auf den zweiten Teil gespannt ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh das klingt nach einem so tollen Tag! Und wie niedlich ist der Kauz bitte >_>

    AntwortenLöschen
  4. toller Bericht :) ich war letztes Jahr auch dort, das Essen war echt klasse *-* aber ich glaube, der Falkner ist neu... den hab ich letztes Jahr nicht gesehen...

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Ha , du warst auch da ??

    Wie cool.

    ich fand es auch echt mega , nur leider hatten wir am Sa nicht so tolles Wetter -,-

    http://flattis-fotoblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa ich habs gehört. :O
      Ich war froh, dass wir am Sonntag zumindest ein wenig Sonnenschein hatten! Teilweise wars auch echt schön draußen! Sonst hab ich bei sowas immer so viel Pech. XD

      Löschen
  6. Sooo ein toller Bericht *O* Du machst mir so derartige Lust darauf nächstes Jahr auch dorthin zu fahren.. xD Die Fotos sind allesamt sooo klasse, bin schon auf Facebook hin und weg gewesen und du siehst so schön aus. >_< ♥ Freu mich auf den zweiten Teil. <3

    AntwortenLöschen
  7. Mahh wie geil *___* Die Fotos sehen ja schon einmal sehr gut aus, da war es vor Ort sicher der Knaller. Wieso verpasse ich sowas eigentlich immer ~__~
    Vor dem Adler hätte ich ja ein bisschen Angst gehabt. Ich meine die Vorstellung dass er einen Wolf töten kann und einem dann auf dem Arm sitzt ist nicht sehr berauschend O_o

    AntwortenLöschen
  8. Geilenkirchen *höhöhöhööhö*
    Du siehst auch ganz wundervoll aus! :) ich muss meine Mermaid Leggins auch ganz bald ausführen :)
    Das mitm Mittelalterbereich ist auch schön :) und nun hast du auch endlicch Met probiert :) habt ihr bei euch sonst keine Mittelaltermärkte in der Nähe?
    Dein Steinkauz ist so putzig *_* Adler find ich so schon ziemlich angsteeinflößend, weil sie immer so streng und böse gucken, aber wenn sie Wölfe und Rehe erledigen..das ist echt etwas gruselig :D hätte trotzdem zu gerne einen gehalten :)

    AntwortenLöschen
  9. Die Fotos mit dem Adler sind unheimlich toll ♥ und die Eule ist ja süß *-*
    Bei der Sache mit der Eifersucht musste ich schmunzeln haha.
    Ich war schon ewig auf keiner Convention mehr :(
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Sehr geil. :) Ich freu mich, dass du einen tollen Tag auf der RPC verbringen konntest! Die Bilder mit dem Stormtrooper sind einfach der Hammer. :DD Die mit dem Adler aber auch wahnsinnig toll. <3

    AntwortenLöschen
  11. hihi, ja ich denke es wird auch rot xD muahaha. Nach langem überlegen :D Allerdings glaube ich nicht, dass schwarz dem Haar mehr schadet als so ne Ladung Wasserstoffperoxid xD
    Hab selber auch noch nie Henna ausprobiert...werd mich wohl mal umhören müssen -.-

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer über liebe Kommentare. Wer tut das nicht? :3 Danke, für jeden einzelnen! Auch, wenn ich nicht immer sofort antworten kann.
// Im Normalfall antworte ich hier. (:

EN | GER

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...