Kawaii♥Lottery: Adventsgewinnspiel



Uuuuiuiuiuiui - es ist richtig kalt draußen! Zeit die Pullis rauszukramen, die langen Unterhosen anzuziehen und den Kuschelschal über die Nase zu wickeln. Es kommt mir so vor, als sei der letzte Sommer-Post erst gestern gewesen. Morgen ist schon der 1. Advent! Und danach wird es wieder rasend schnell gehen. Haben wir nicht letzte Woche erst Silvester gefeiert..?

Im Winter überkommt mich jedes Mal ein plötzlicher Kaufanfall. Aus heiterem Himmel braucht man unbedingt Ohrenschützer, auf alle Fälle Cardigans, muss neue Stiefel haben und dazu darf das Mütze-Handschuhe-Schal-Set natürlich nicht fehlen! ...danach blickt man dann, mit den neuen Errungenschaften in den Armen in den Kleiderschrank und bekommt ein Magengeschwür bei dem Anblick herausfallender Schuhe und Mützen beim Türeöffnen und der Klamottenlawine, die über einen hereinbricht sobald man mit aller Macht versucht einen der wenigen freien Kleiderbügel herauszubekommen. *seeeeufz*

Nun gut! Passend zur kalten Jahreszeig fällt dieses Mal die kleine KawaiiLottery aus. Denn was macht man lieber als eingemummelt in die Lieblingsdecke vor dem Fernseher zu sitzen, etwas Süßes zu mümmeln und dazu einen heißen Tee zu genießen, um Leib und Seele zu wärmen? (:
Ich dachte mir, ich tue euch etwas Gutes und verlore eine Packung "Green Tea Mochi" und dazu himmlischen Lotus Tee.

 

Wenn ihr das kleine Paketchen gewinnen möchtet, solltet ihr Folgendes beachten:

Ihr müsst 18 Jahre alt sein. Auf eine Erlaubnis der Eltern kann
   ich leider keine Rücksicht nehmen. 
Das Paket kann nur innerhalb Deutschlands verschickt werden.
Schreibt in den Kommentar, wie euer perfekter Kuschelabend 
   aussieht. (:
Eure E-Mail Adresse nicht vergessen!
Ich würde mich freuen, wenn ihr das Gewinnspiel irgendwie, 
   irgendwo, irgendwann auf eurem Blog erwähnt - ist aber nicht 
   notwendig um zu gewinnen. (:

 

Am 23.12.13 um 23.59Uhr ist Teilnahmeschluss
Am 24.Dezember werde ich dann den Glückspilz auswählen: Alle Teilnehmer werden durchnummeriert und dann per Zettelchen-Prinzip in den Lostopf geworfen.

DAS GEWINNSPIEL IST BEENDET!


Nun wünsche ich euch einen tollen Start in die Weihnachtszeit, etwas Schönes im ersten Türchen und dass ihr alles ohne Schnupfen genießen könnt! (:
Ich werde mir jetzt eine heiße Dusche genehmigen und danach mit dem Hasen über den Weihnachtsmarkt schlendern und auf Backfischjagd gehen. <3



Inked. Bought. Eaten.

Jap. Ich habs getan. Es ist eine verdammte Sucht.
Hier ist das Tattoo von dem ich vor einigen Posts geredet habe. :D


Hyaaaaaaaah! XD Ich kann nicht fassen, dass ich das wirklich getan habe... naja. xD YOLO. lol. Es krümelt noch ein wenig und ein paar Linien müssen noch nachgezogen werden - aber ich liebe es trotzdem. :3
Es ist von "Quibe" und ist eins der vielen tollen "One Line Arts" die er macht. Ironman, Totoro und Batman sind sooo toll. XD Und jaa: Es ist eine Linie. Ohne Absetzen. :D Bei den Tattoos an den Innenarmen hat rechts meine Haut ein paar Probleme gemacht. Könnte an meinem schlechten vererbten Bindegewebe liegen - jedenfalls meinte er, dass man erstmal sehen muss, wie es abgeheilt aussieht. Dann kann man immernoch was nachmachen. (:
Ob es weh tat? Öööööh, naja, erstmal nicht! Garnicht! Aber je weiter es nach Innen zum Bauch hin ging desto unangenehmer wurde es. Ich musste ein paar Mal aufpassen, dass ich nicht wegzucke...
Aber der Schmerz hat sich gelohnt und bis jetzt ist es nur auf positives Feedback gestoßen. haha
Und ich kann es immernoch nicht fassen. xD Das Schöne daran ist, dass die Wu einen Zettel mit dem Gekritzel drauf beim Aufräumen gefunden und ihn mir in die Hand gedrückt hat. Das war Liebe auf den ersten Blick und ich bin sofort zum Tätowierer gerannt. XD ...


 
 
Als ich vor ein paar Tagen durch die Stadt geschlendert bin habe ich mich wiedermal in die unendlichen Weiten der Fashionstores gestürzt. xD Bei C&A finde ich immer mal wieder ein wunderbares Teil, also bin ich rein und hab mich etwas umgesehen. Nach wenigen Minuten fiel mir dieser wundervolle Pullover auf. :3 Den konnte ich für 15€ nicht hängen lassen.



Deeeeeer ist so toll. :3 Er ist hinten ein wenig länger als vorne. <3 Einfach toll. Eigentlich mag ich nur Hemden im Karomuster, aber dieser Pullover ist unverzichtbar. u.u

Kurz zum Job: Ich habe ihn nicht angenommen.
Jaaaa... man wird jetzt sagen "WUAAAS!? Wiiie bitte!?
Aber ich muss ganz ehrlich gestehen: Ich passe da nicht rein. Ich passe einfach nicht rein in diese Schickimickiwelt, mit ihrem zugeschminkten Dauergrinsen, ihrer materiellen Oberflächlichkeit, den 400€ Jacken und den entfusselten Blazern, den Extensions und angeklebten Fingernägeln.
Nicht, dass die Mitarbeiterinnen nicht wirklich freundlich und hilfsbereit waren! Egal was ich für ein Problem hatte ich konnte immer wieder fragen und habe von allen Seiten helfende Hände bekommen. Auch ist es im Store schön warm und gemütlich und ich muss keine Esensreste wegspülen und auf den Knien Kessel schrubben. (Ich muss an dieser Stelle anfügen, dass ich das Desinfektionsmittel vermisse. xD) Zudem habe ich nach dem Gespräch mit der Chefin sehr gute Chancen versichert bekommen und würde ich bei einem weiteren Tag Probearbeiten guten Einsatz zeigen, stünde mein Name schon eingraviert auf einem Silberschildchen mit Soccxlogo.
Aber... ich habe festgestellt, dass ich mit meinem Wesen nicht ins Store-Konzept passe und mich auch im Team unwohl gefühlt habe. Ich werde mich nie mit diesem Label identifizieren können und das ist es, was mich immer auf Abstand halten wird. :\
Aber es ist nicht so, dass mein Leben davon abhinge. (: Ich finde sicher noch etwas anderes, was mir mehr zusagt und entspricht! Da bin ich mir ganz sicher.
Trotzdem möchte ich mich bei allen bedanken, die mir Mut gemacht und gut zugesprochen haben! Ihr seid echt super und ich bin total geschmeichelt so den Rücken gestärkt zu bekommen, vor allem von Menschen, die mich nur von Fotos und meinem Schreiben her kennen! Einfach toll!


Ansonsten ist nicht viel passiert seit dem letzten Post. :D Ich habe aber an dieser Stelle eine Restaurantempfehlung für euch! Sollte es Jemanden mal nach Aachen verschlagen müsst ihr unbedingt ins Homeburgers gehen! (: Da gibt's die besten Burger der Stadt und das Ambiente ist wirklich nicht zu vergleichen.

Ich habe nun schon so manchen Abend mit den Lieblingsmenschen dort verbracht und es war jedes Mal wunderbar: Freundliche Bedienung, gutes Preisleistungsverhältnis, Fleisch aus artgerechter Tierhaltung und eine duftende Offenbarung auf dem Teller.

Beim letzten Mal hatte ich Menü 1 mit dem "Stadtburger" und Zwiebelringen. <3 Das war bis jetzt der beste Burger den ich in meinem Leben gegessen habe. Beim Essen verfällt man in einen regelrechten Rausch und muss aufpassen, dass man nicht zu satt ist, damit man die köstliche Beilage noch auf bekommt. :D Alle Burger kann man auch als vegetarische Variante bestellen!
Da mir die abartige Massentierhaltung so gut wie den kompletten Appetit auf Fleisch verdorben hat 
(Dafür ist der auch der Respekt vor dem Leben und Sterben des Tieres einfach zu groß) und ich nurnoch ab und zu Fleisch esse, kann ich hier ohne schlechtes Gewissen in einen saftigen Burger beißen. Das Fleisch kommt von NEULAND und nach einigen Recherchen kann ich für mich festlegen, dass ich mir keine schlimmen Dinge ausmalen muss, wo das Fleisch was ich da esse eigentlich herkommt und was das Tier vorher erleiden musste. So etwas kann ich mit mir einfach nicht mehr ausmachen. Ich bin zwar immernoch vollends zufrieden und glücklich mit meinem geringen und gewissenhaften Fleischkonsum, aber ich bin froh dieses Restaurant entdeckt zu haben! :D

Beim letzten Mal hatte ich den "Caprese": Tomaten, gegrillte Pilze, Mozzarella, Basilikum und Basilikumpesto. <3 Dazu dann einen Long Island Icetea und Rosmarinkartoffeln. x3 mmmh~ Supermegaoberlecker, aber nicht so awesome wie der "Stadtburger". <3 *schwärm*

Also! Ihr seht, ein Besuch lohnt sich wirklich total. :D Ich könnte direkt schon wieder hin.



Köstliche Raffaello ● Cupcakes {rezept}


Jaaaa, vielleicht habt ihr es schon auf Instagram gesehen: Ich hab endlich die Raffaello Cupcakes gebacken. (: Und nach dem Verfüttern an die Testpersonen und deren verträumte Gesichtsausdrücke kann ich mit stolz sagen, dass sie gut gelungen sind und köstlich schmecken! <3
Also habe ich hier natürlich ohne große Umschweife das - garnicht so komplizierte - Rezept für euch.
Und das Beste daran ist: Sie sind ganz ohne Raffaello gemacht. ;)



Zutaten für ca 12 Stück

Sponge

110g Butter
100g Zucker
3 Eier
ein paar Tropfen Vanillearoma
195g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
200g gehackte Haselnüsse (wichtig ist, dass die Stückchen noch groß genug sind!)
Kokosmilch (zum Glattrühren)

Topping

200g weiße Schokolade
200g Puderzucker
190g Butter
100ml Kokosmilch
1 Prise Salz
ein paar Tropfen Vanillearoma

400g Kokosflocken

Los geht's!

Zuerst rührt ihr Butter, Zucker und Vanillearoma in einer großen Schüssel schaumig.
Anschließend wird jedes hinzugefügte Ei mit der Masse verquirlt, bis ein neues hineingeschlagen wird.
In einer weiteren Schüssel mischt ihr die trockenen Zutaten - Mehl und Backpulver - und rührt diese mit der Hand oder einem Gummispatel unter die Buttermasse. Dadurch bleibt der Teig fluffig und ihr lauft nicht Gefahr ihn zu "überrühren". (:
Am Ende mischt ihr noch so viele Haselnüsse wie ihr mögt unter den Teig. Sollte dieser zu fest und zäh sein, kippt ein wenig Kokosmilch hinein.

Der Teig wird auf die Papierförmchen verteilt - diese sollten zu 3/4 voll sein.
Danach geht es bei 160° ersteinmal 20 Minuten in den Backofen (Umluft). Ist die Zeit um könnt ihr den Backofen öffnen und mit einem Zahnstocher oder Holzspieß schräg durch das Häubchen stechen um zu sehen, ob noch Teig daran hängen bleibt. Sollte dies der Fall sein, müsst ihr ihnen noch ein wenig mehr Zeit geben. ;)

In der Zeit könnt ihr euch schon ans Topping wagen:
In einem Wasserbad werden Butter, Schokolade und Vanillearoma geschmolzen.
Ist alles schön flüssig cremig lasst ihr das Ganze kurz etwas abkühlen und schüttet dann die Kokosmilch während des sanften Rührens hinein.
Den Puderzucker gebt ihr in eine Schüssel und kippt die Masse unter ständigem Rühren hinzu.
Seht zu, dass keine Klümpchen vom Puderzucker mehr übrig sind! Am besten siebt ihr ihn vorher.
Benutzt ihr einen Handmixer dann überrührt die Masse bitte nicht! Denn sonst kann es passieren, dass sich das Fett absetzt oder sie nicht richtig steif wird.
Ist alles in Ordnung stellt alles mit Frischhaltefolie bedeckt in den Kühlschrank, während die Muffins vor sich hin backen oder abkühlen.
Hat das Topping die gewünschte Konsistens - also zäh cremig - dann könnt ihr die Muffins nach dem Abkühlen(!) verzieren. Sie müssen vollkommen abgekühlt sein, weil euch sonst die Creme zu allen Seiten davonläuft.

Ich habe eine große Tülle und einen Einwegspritzbeutel verwendet. Welches "Muster" die Creme hat ist eigentlich egal, denn wir müssen nur ein Türmchen machen. (:
Die Kokosflocken kippt ihr in eine größere Schüssel (damit nichts daneben geht) und nehmt eine Hand voll. Mit der anderen nehmt ihr den fertigen Cupcake und drückt die Creme sanft in die Flocken in eurer Hand, als wolltet ihr einen Schneeball formen. Das macht ihr dann bis eine Halbkugel entstanden ist - fertig! (:


So sahen sie eigentlich auch schon super aus. :D <3
Nun könnt ihr sie verschenken oder selbst genießen. :3 Ich hoffe, dass alles gut klappt und ihr euch über superleckere cremig nussige Cupcakes freuen könnt!


PS. Ja, ich hab's zu spät bemerkt: Auf dem Foto oben steht Rafaello, statt Raffaello. xD Verzeiht mir.. es war spät. T__T

Neuer Job, neues Leben, neue Probleme.


Ich habe gekündigt. Jawohl.
Es kommt selten vor, dass ich wirkliches Glück hab mit dem Leben. Sicherlich darf ich mich nicht beschweren; ich habe ein Dach über dem Kopf, kann studieren, habe mehr gute Freunde als ich mir je erhofft hatte und wohl den Menschen an meiner Seite, der gütiger mit mir nicht sein kann.
Und dennoch...
Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied und ich muss sagen, dass ich in Handarbeit nie wirklich die Beste war.
Und dennoch...
Einer meiner engsten Freunde arbeitet beim Modelabel "Camp David" und erzählte mir von der Neueröffnung und Aushilfensuche im Zweig-Store für Damenmode "Soccx". Das, was an mein Gehirn gelangte, klang ziemlich vielversprechend und meiner Angst vor menschlichem Kontakt trotzend begab ich mich nach Mönchengladbach auf die Reise um meine Bewerbung auf den Tisch zu legen. Man muss dazu sagen, dass ich nie soweit gekommen wäre, wäre besagter Freund nicht gewesen, der vor Chef und Chefin beide Hände für mich ins Feuer gelegt hat.
Nach einer kurzen Vorstellrunde habe ich dann morgen also meinen ersten Probetag. Es wird voll werden. Es wird laut werden. Es wird anstrengend werden. Und vor allem wird es meine Feuerprobe werden. Zum ersten Mal mit vielen fremden Menschen arbeiten, die Fragen haben werden, die guten Service erwarten werden und die Ansprüche und vielleicht auch schlechte Laune und komischen Humor haben werden. Aber das muss ich alles hinnehmen und mein Bestes geben!


Ich habe da ein paar Fragen.
Montags Uni. Dienstags Uni. Mittwochs Uni. Donnerstags 10 Stunden arbeiten. Freitags 10 Stunden arbeiten. Samstags 8 Stunden arbeiten.
Mein Hirn dreht sich immernoch im Kreis und will nicht an die Engpässe denken, die noch vor mir liegen. Im Januar sind Prüfungen. Ich habe Pflichten. Nicht nur gegenüber meinen Eltern und mir selbst sondern gegenüber der Uni und meinem Freundeskreis und meinem Partner. Wie soll das alles unter einen Hut passen? Mute ich mir da zu viel zu? Klappt das alles? Schleift dann die Uni nicht noch mehr hinterher, als sie es ohnehin schon tut? Werde ich eines Tages aufwachen und mir denken, dass ich schon viel zu viel auf den Schultern trage? Wo soll ich das alles hinstecken? Wie soll ich das alles einstecken?

ZEITEINTEILUNG. So logisch wie möglich.

Das ist das große magische Zauberwort. Entgegen meines natürlichen Triebes der Ausübung von Faulheit, muss ich mir angewöhnen klare Strukturen zu schaffen und diese auch einzuhalten. Regeln einzuhalten. Regeln, die ich mir selbst aufstellen werde, wie: Wenn ich was für die Uni zu tun habe und keinen Tag die Woche Zeit finde, dann kann ich eben leider nicht nach Düsseldorf fahren oder in Aachen einen Trinken gehen. Dann muss ich selbst mein eigenes "Nein" aktzeptieren und das auch einhalten. Dafür ist die Arbeit dann getan und ich kann stolz auf meine Ergebnisse zurückblicken und davon erzählen, wenn ich mich dann an einem anderen Tag mit den Lieblingsmenschen treffe.
Klingt doch alles super, oder nicht? Und sollte es doch nicht passen, werde ich wohl oder übel nur an zwei Tagen im Store arbeiten können. Da rinnt mir ein wichtiger Teil meines Lohns durch die Finger, aber ich muss das alles erst mal gebacken bekommen. In den 2 1/2 Monaten Semesterferien, die mich nächstes Frühjahr erwarten ist genug Zeit um den Kopf frei zu blasen und sich ein finanzielles Polster zu schaffen. ;)


Sonstige tolle Neuigkeiten, die man unbedingt wissen sollte.
Ich brauch ne Brille.
Nein, das ist nicht genz korrekt.
Ich hätte gerne eine Brille.
Meine Augen sind zu schnell überanstrengt. Kopfschmerzen beinahe jeden Tag. Zugeschwollenes Auge. Krüppeliges Auge... würden sie mir doch endlich den Kopf entfernen, dann könnte ich ein - mehr oder weniger - normales Leben führen. Ich mag Brillen. Man munkelt sogar, manches Modell stünde mir unglaublich gut und ich sehe damit sogar attraktiv aus. Zumindest freut sich der Hase mehr als ich. Ich, weil meine Augen dann besser werden und er, weil "du damit so süß aussiehst.". So haben also beide was davon.

Ansonsten wollte ich heute eigentlich Raffaello Cupcakes backen, aber ich wende mich dann doch lieber der langen Liste der Uni-Abgaben zu, um mein Gewissen endlich zu beruhigen und mich schonmal daran zu gewöhnen an einem Tag mehr für die Uni zu tun als im letzten Semester in einem Monat.
Ich habe mal wieder den Asiamarkt in Köln besucht und Kokosflocken und Kokosmilch besorgt. Auch habe ich mir meine erste und relativ preisgünstige Ramenschüssel gekauft und dazu noch ein wenig Geld zusammengekratzt um für die nächste Kawaii Lottery zu sorgen, auf die ich mich sehr freue. (:
Als kleiner Tipp: Mit diesem kleinen Paketchen lassen sich eiskalte Wintertage gut überstehen.
Die Frage ist nur: Sollte ich das Gewinnspiel noch vor Weihnachten starten, oder lieber ab Januar? Denn, vielleicht sind viele von euch schon im Weihnachtsstress und es bleibt keine Zeit daran teilzunehmen? Ich bin überfragt.

Fragen Über Fragen. Ich hoffe, euch brummt davon nicht auch schon der Schädel...

   

 PS. In der nächsten Zeit erwarten euch ein paar spannende Posts! Ich werde die Raffaello Cupcakes backen und natürlich Fotos und Rezept veröffentlichen. (: Dann kam die orange Perücke mal endlich zum Einsatz! Bald bin ich Fernauslöser Pro. :D (Und das alles mit einem kleinen läppischen Infrarotauslöserchen, was ich mal geschenkt bekommen habe. xD)
Dann ist auch sicher nicht mehr so viel Text dabei. Versprochen. ;)

 PS². Ja natürlich ist das Foto am Postbeginn absichtlich so zerstört. Das ist Kunst! Kunst! XD
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...