Caddü auf der Leipziger Buchmesse - Viele tolle Bilder und ein bisschen Foodporn



Jaaaaaa! Ich habe es auch mal auf die Leipziger Buchmesse geschafft. :D Seit ich davon zum ersten Mal in der DAISUKI (kennt ihr die noch?) gelesen hatte, wollte ich mal dorthin. Oder war es die Frankfurter Buchmesse gewesen? Na, ist ja auch egal! Jedenfalls war ich vom 24.03 bis zum 26.03 in Leipzig und habe dort ein paar lieber Menschen wieder getroffen aber auch viele andere verpasst...

Nach der Arbeit sind Joe und ich direkt los. Es waren mittlerweile 19Uhr als wir endlich los sind - wir mussten erst einmal für Proviant sorgen! Um 2 Uhr des Nachts kamen wir erst bei Franzi und Seán in Leipzig an und verbrachten dort - der "andere Seann" war bereits vor uns eingetroffen :D - einen ruhigen Abend zusammen, bevor es ins Bettchen ging.
Ausgeschlafen machten wir uns am Samstag dann noch ein bisschen hübsch (ich hatte extra meine Schuluniform eingepackt XD Yay!) und dann mit Auto und Straßenbahn auf zur Messehalle! (:
Die Bahn war nicht voll und so ergatterten wir einen Sitzplatz auf der geraden Strecke von der Haltestelle zur Halle.
Die Leute schauten zwei Mal hin, aber das große Augenübertreten blieb aus - fuhren doch wahrscheinlich schon den ganzen Tag "seltsame Gestalten" mit den öffentlichen Verkehrsmitteln durch die Straßen.



Wir haben es uns nicht nehmen lassen vorher noch ein bisschen Kameraappfilterquatsch zu machen. XD Ich liebe diese Beauty Cam. Es gibt jetzt auch ein paar neue Filter im "Anime Modus". :D Verrückt!





Übrigens: Pohli Cosplay



Seann brauchte ein wenig länger. Er war ein paar Tage zuvor mit seinem Ryuk Cosplay fertig geworden und hatte sich dafür von einem Profi spitze Zähne anfertigen lassen, was ziemlich geil aussah! :D
Schnell mussten wir feststellen, dass das auch viele der anderen Besucher so empfanden. Der arme Kerl musste alle 2 Minuten stehen bleiben und für Fotos posieren. :D
Da die "Halle mit dem Anime Kram" doch recht voll war wurde uns irgendwann ziemlich warm und wir wollten uns etwas zu Trinken im Maid Café besorgen. Nachdem wir gute 15 Minuten gewartet hatten mussten wir enttäuscht feststellen, dass eine winzige Flasche Cola knapp 4€ kostete. Wir verzichteten dankend darauf und setzten unseren Weg durch die Massen fort, wurden stetig voran gedrückt, gedrängelt und geschoben und ab und zu hatte man etwas spitzes aus Pappe oder Worbla im Rücken. xD Ich muss gestehen, das Ganze hat mir weniger gut gefallen. Jeder dritte Stand schien das Gleiche, in Taiwan angefertigte und maßlos überteuerte Zeug anzubieten und an den interessanten Ständen hatte man einfach keine Chance auch nur einen zweiten Blick auf die Ware zu erhaschen, weil man dann auch gleich schon weitergeschoben wurde.
Als es uns zu viel wurde sind wir raus in die Glashalle und ich freute mich über die Weite und das fantastische Licht, welches dieser Ort bot. <3 Zum Fotografieren absolut perfekt. Kein Wunder, dass der lange, mit Bäumen bestückte Gang die Cosplayer und Fotografen anzog, wie Klebepapier die Fliegen. Mit Begeisterung stellte ich fest, dass es sich um echte Bäume handelte. Die Halle fand ich wirklich absolut wundervoll. (: <3

Jaded Jewall
Auch wir nutzten das schöne Licht, um an einer grauen Steinwand ein paar Fotos zu knipsen. Da habe ich auch endlich Seann richtig fotografieren können. Ein tolles Cosplay! (:

Wir stürzten uns in den "Fotograben" :D um uns die Cosplayer und das Großaufgebot an Equipment mal näher anzuschauen, was ein paar Stunden später im Internet für so viel Streit sorgen sollte.
Ich muss sagen, dass ich die Fotografen eher weniger als lästig empfand. Sicherlich hatte der ein oder andere sein halbes Studio dabei - es gibt ja auch nicht genug Licht in einer Glashalle bei Sonnenschein und hellem Boden. Da muss noch draufgeblitzt werden, denn nur so fotografiert ein wahrer Profi! - aber die Stimmung war gut und die ein oder andere zickige "Star-Cosplayerin", die man von der Seite her mitbekam änderte nichts an unserer guten Laune und augenrollend setzten wir unseren Weg fort.
Keine Ahnung wieso manche Menschen wirklich glauben, ab einer bestimmten erreichten Followerzahl auf Facebook müsse man ihnen den roten Teppich ausrollen und ihre Zeit sei damit wertvoller, als die anderer. Aber was solls - wir ließen uns wie gesagt nicht beirren und steuerten einen Mann an, der sich als der Betreiber der gleichnamigen Fotografenseite Christian Anders Photography herausstellen sollte. Schön, ihn mal live zu treffen. (: Ich kümmere mich momentan um die Facebook- und Instagramseite der Wasteland Warriors und bekomme die neusten bearbeiteten Bilder von ihm für den Upload zugeschickt. Schöne Werke und ein sehr sympathischer Mensch, der stets darauf bedacht ist niemandem auf die Füße zu treten. Ich hoffe, sobald mein Wasteland Warrior Outfit endlich ganz fertig ist auch einmal mit ihm arbeiten zu können. ^_^


Eine Stunde vor Schluss beschlossen Joe und ich uns noch in der "Bücherhalle" umzuschauen und wir bereuten sehr, das nicht schon viel früher getan zu haben!
So viele Sitzmöglichkeiten zum entspannten Lesen, tolle Neuheiten und frisch gepresster Orangensaft! (: <3 Ich habe mir auch direkt ein Exemplar gönnen müssen.
"Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt". Ein toller Titel, der Wunderbares erhoffen lässt! Ich bin schon sehr gespannt. ^_^

Die Sonne war schon fast verschwunden und wir machten uns auf den Weg zurück zur Bahn, begleitet vom Gelächter und Geschnatter derer, die mit uns die Glashalle verließen.







Ein großartiger Anblick! (: Wirklich schön, dass das Wetter mitgespielt hat! <3
Später trieb uns der Hunger noch in ein mexikanisches All You Can Eat Restaurant, in dem ich die geilsten Chimichangas (und Guacamole) meines Lebens gegessen habe! <33 Die Süßkartoffelsuppe war auch wirklich köstlich. Und die Mini-Burritos! Wow, was für ein toller Laden. :D Alles aus Holzplanken, Stroh und bunten Fliesen. Wir hatten einen Platz an der Bar bekommen, einem unendlich langen, schmalen Tisch, auf der Oberfläche bespickt mit kleinen quadratischen Kacheln. Die Cocktails konnten wir direkt bei der Bardame ordern. Wir hatten sie ja direkt vor der Nase. :D Die Zettel mit den Bestellungen sausten an Karabinerhaken eine straff gespannte Metallschnur entlang zum anderen Ende der Theke, wo sie abgefangen und bearbeitet wurden. Da möchte ich gerne wieder hin! :D Mein Cocktail mit Rum, Rhabarber und Vanille war auch richtig lecker. <3
Ein schöner Abend und Abschluss eines tollen Tages. ^_^ <3

Nachdem wir am Sonntag fein ausgeschlafen hatten und uns so langsam der Hunger überkam, machten wir uns auf Franzi's Empfehlung hin auf den Weg durch die Stadt, zu einem kleinen Lädchen namens Bagel Brother. Ich liebe Bagel! Am liebsten herzhaft belegt und genau das sollte ich auch kriegen! :D Ich hatte einen mit Sesam, Salat, Gurken, Frischkäse, Bacon, Ei und Mango Chutney. LECKER! <3 Leider war der schon weg bevor ich ihn fotografieren konnte. XD Hust. Aber unsere köstlichen Nachtisch - ja, Frühstücksnachtisch! - habe ich noch rechtzeitig erwischt.
Es gab Carrot Cake mit Frischkäsecreme und Nüsschen, einen weiße-Schoko-Milchshake, eine dicke Zimtschnecke mit Vanillesoße und einen Schokomuffin mit Kitkat Creme, den ich später vor der Abfahrt bei Sean und Franzi im Kühlschrank "vergaß". :P <3


Zurück in der Wohnung beschlossen wir dann auch noch ein wenig Shooten zu gehen bei dem großartigen Wetter. (:

In der Zeit, in der Seán sich für das Shooting fertig machte, streifte ich ein wenig durch die kleine, helle Wohnung, bewaffnet mit meiner Kamera. <3

Die Fotos machten wir an einer verwahrlosten Schule. Ich bearbeite selten Fotos so "krass" weswegen ich erst nach 2 Stunden Photoshop wirklich zufrieden war. :D Aber jetzt mag ich das Ergebnis sehr. (: Franzi war für den Wella-Effekt zuständig gewesen und hatte Seáns Haar immer wieder hoch geworfen, bis wir eine gute Aufnahme im Kasten hatten. :D Joe war mein fleißiger Reflektorhalter. Danke euch, für die Hilfe. (:


Ich werde noch mehr davon bearbeiten, aber erst später. (:
Schade, dass ich so viele nicht auf der LBM getroffen habe. Empfang hatte ich auch keinen und mein Akku war schon nach einer Stunde leer, weil ich vergessen hatte mein Handy zu laden. XD Tja.

Beim nächsten Mal! (:

xoxo
die Caddü

Wie mein Leben sich stillschweigend überschlägt // Endlich wieder ein Grafiktablett!

"Ich schreibe ganz bestimmt einen Post darüber!"
Jaja... xD Manchmal könnte ich mir selbst eine klatschen. Manchmal?

Die neuste Neuigkeit - die mittlerweile wahrscheinlich gar nicht mehr so neu ist: Ich habe eine Vollzeitstelle in Aachen angefangen! :D Und zwar bei den Internetpionieren m3connect. Hier geht's mir gut, es macht Spaß, die Kollegen sind toll und nein ich werde nicht dafür bezahlt das zu schreiben.

Dafür bleibt meine Kreativmotivation momentan auf der Strecke. Oder besser: Die Zeit überhaupt kreative Motivation entwickeln zu können. xD Ich heule momentan nämlich wieder lieber rum, statt mal ein neues Shooting zu planen oder mir Gedanken um private Projekte zu machen. Nun müssen keine Hausaufgaben mehr erledigt werden, keine Präsentationen vorbereitet, keine Bachelorarbeit 2 Tage vor der Abgabe in den Druck gebracht oder sonstige Priöritäten-To-Dos mehr erledigt werden! Alles was ich tue, tue ich nur noch für mich. Und das ist ein verdammt geiles Gefühl! 🔺 🔺 🔺
(Ich hab keine Ahnung, was die roten Dreiecke sollen. Aber man kann sowas jetzt beim Postschreiben einfügen. Und einfach nur, weils halt geht stehen sie jetzt da. XD)

Gestern habe ich zum ersten Mal wieder ein Grafiktablett ausprobiert! Joe benutzt seins nicht mehr (jedenfalls momentan nicht) und so habe ich mich drüber her gemacht. (:
Das tat gut nochmal digital zeichnen zu können. Mein GT ist nämlich nicht mehr zu gebrauchen, seit mir der Stift runtergefallen und kaputt gegangen ist und mein Ersatzcomputer den Tablet-Treiber einfach nicht installieren möchte... Blödes Ding.
   Ich habe zwar nicht die nötigen Materialien auf meinem NEUEN Supercomputer, aber immerhin habe ich mir gestern abend mal ein paar Pinsel runtergeladen. (:
Die wollte ich dann auch gleich ausprobieren, was vielleicht ein bisschen eskaliert ist. :D


Da ist dann dieses Bild draus geworden. ^_^ Ich liebe diesen Pinsel! Als Postkarten auf dicker Recyclingpappe würden sich die Bilder bestimmt toll machen! Danach hatte ich nämlich noch genug Motivation übrig, um ein weiteres in der Art zu zeichnen.


Ich muss sagen, dass "Die Schöne und das Biest" nie mein Lieblingszeichentrickfilm war, dennoch fand ich die Idee das Kleid und die Rose auch an Fäden hängen zu lassen gut. (: Die Geschichte fand ich als Kind immer sehr staubig und ich habe mich sehr vor dem Biest und dem Schloss gegruselt. :D Da konnten selbst die munteren verzauberten Gegenstände nicht helfen. XD
Pocahontas, Bären Brüder, Arielle und Bernard & Bianca fand ich als Kind schon toll und heute immer noch. ^_^ <3


Auf der Buchmesse in Leipzig war ich auch - für alle, die das noch nicht mitbekommen haben sollten. XD Der Post dazu ist schon in Arbeit! (:
Einen Disney Charakter wollte ich auf jeden Fall noch in dem Stil zeichnen. Vielleicht auch zwei. Nur wen...?


xoxo
die Caddü

Schlamm & Metal: Caddü auf dem größten Heavy Metal Festival der Welt! - Mein erstes Mal W:O:A

Das war der Titel zu dem Thema in meinem Endzeit Fotomagazin "FADE", welches ich als mein Bachelorprojekt angefertigt habe. (: Dazu kommt auf jeden Fall auch noch ein Post! Einige waren bei meinem ersten Live-Video auf Instagram dabei, in dem ich das Magazin ein wenig vorgestellt habe. :D Ich danke euch für eure liebe Kommentare und vor allem die Glückwünsche und jedes Lob! (: Ich habe mich sehr gefreut und hätte ich mich selbst gefilmt hättet ihr gesehen, wie rot ich teilweise war vor lauter Glück. :D

Nun also mein Bericht zu meinem ersten Festival; dem größten Heavy Metal Festival der Welt.


Maschinen & Rauch: Mit Von Wong und den Wasteland Warriors auf der Maschineninsel Ferropolis


OH MEIN GOTT, schon so lange her!!
Im Moment passiert aber auch soooo viel, dass ich überhaupt nicht mehr dazu komme auch nur in Blogger reinzuschauen. :(
Gestern habe ich zum Beispiel meinen Bachelor abgegeben! *____* Also, digital. :D Heute muss ich noch zum Drucker (Stand 12:10 Uhr) und wenn ich es schaffe auch noch zur Lasermanufaktur! Die lasern mir nämlich den Titel meines Magazins ins Cover. <3 Ich bin SO gespannt, wie es am Ende ganz fertig aussehen, wie es sich anfühlen und in der Hand halten wird! :D Wenn ich es endlich in meinen Händen halte, dann fällt glaube ich erst aller Stress von mir ab. >___< Also muss ich noch ein bisschen durchhalten...
Süß, das war der Stand von ... hmm ... :D Mittlerweile bin ich jedoch fertig mit dem Bachelor!! Aber das ist ein anderes Kapitel und das kommt später. Hoffentlich nicht zu spät! >_<  

Ich melde mich also hiermit mit dem nächsten Bericht des kunterbunten Dreiteilers: Dem Photoshooting mit den Wasteland Warriors und Ben von Wong im Sommer 2016! (:

Unsere Reise beginnt im ca 310km entfernten Altheim, wo wir alles an Fundus was es einzupacken gab in den großen Bulli von Ernie einräumten. Am Abend waren Ben, Anna und Adam angekommen und wir hatten, zusammen mit Ernies Schwester und Mutter wie eine kunterbunte Familie Abendbrot gegessen und einige erste Details für die Props und das Shooting durchgeplant. Am nächsten Tag wurde alles fest verschnürt, letzte Gasflaschen besprüht, letzte Nähte festgezogen, einer der Showwagen wurde gut verschnürt auf dem Anhänger festgebunden, ein letztes Butterbrot geschmiert, ein letztes Bier gezischt und es konnte losgehen! (:
Joe mir lieberweise noch eine improvisierte Endzeitjacke zusammengenäht und ich an meiner Hose weitergearbeitet. Ich danke dir für deine Hilfe! (:
Eigentlich hatte ich nämlich als Assistentin mitfahren wollen, bis Ben zu Joe meinte, wieso ich denn nicht als Model mitmachen wollte. Okay. :D Und so kam das.











Revolver & Dynamit: Mein erstes Western Larp - Auf nach Fred Ray City!

Ich bin's mal wieder! (: Dachte ich melde mich mal.
Es passiert in letzter Zeit so viel in meiner kleinen Welt und ich dachte mir ich zeige meine Erlebnisse der letzten Monate her! Es ist soooo viel passiert! So verdammt viel, dass es fast für ein ganzes, kleines, neues Leben reicht! (:

Erstmal: Ich bin ein Wasteland Warrior!

Ich kann's kaum fassen. Ein kleiner Traum ist wahr geworden. Ich sehe mich immer noch kreischend im Auto neben Micha sitzen und die Welt um mich herum in grellen Farben explodieren. :D
Als ich die Endzeit-Showgruppe das erste Mal vor ein paar Jahren auf der RPC sah, hatte ich mich sofort verliebt. In die Kostüme, in die Autos, ins gesamte Auftreten. Durch die Menge gehuscht wie ein Schatten bin ich - ein gar nicht mal so unauffälliger Schatten mit meiner knallroten Perücke und der Mermaid Leggings :D - und hab versucht die bestmöglichen Fotos zu schießen, mit meinem kleinen 50mm und einem manuellen Fokus, da es in der Halle schon zu dunkel war!
Aber es sind tolle Ergebnisse dabei rum gekommen, die man sich hier (Teil 1) und hier (Teil 2) anschauen kann! (:
Ich war wirklich ein quietschendes, aufgedrehtes, eingeschüchtertes Fangirl. :D Und jetzt durfte ich so viele tolle Menschen kennen lernen, denen ich wohl nie über den Weg gelaufen wäre, wär ich nicht auf dieser RPC 2014 gewesen... Durch viele kleine Zufälle (also ich glaube ja ans Schicksal :D) hat es sich zwei Jahre später dann ergeben, dass ich wahrhaftig Teil des Ganzen wurde... (: Und das freut mich wirklich unglaublich doll. <3

Copyright http://moritz-jendral.de/   // Joe und ich :D Und selbstverständlich trage ich kein Kleid!
Eines der schönsten Erlebnisse auf meiner langen Liste in diesem Jahr war das Western Larp in Dasing, zu dem ich mit Joe von den Wasteland Warriors gefahren bin. <3 Falls du das hier liest: DANKE, dass du mich gefragt hast! <3 Es war einfach super cool abends im Salloon zu sitzen, dem klapprigen Klavier zu lauschen, ab und an einer Betrunkenen auszuwechen und im Öllampenschein um Revolverkugeln, Dollarscheine und Dynamit zu spielen; mit dem ich beim großen Angriff der Mexikaner am Ende die Stadt rettete, indem wir damit die Gatling in die Luft gejagt haben. :D Es war ein riesen Spaß - auch wenn ich ab und an etwas überfordert war. Aber so bin ich eben mit neuen Menschen. Ihr hättet mich mal auf dem Harry Potter Larp sehen sollen... (den Bericht muss ich IMMER noch zu Ende schreiben. :( Mensch wie Schade, dass ich das alles so habe schleifen lassen.)
Allein die Fahrt dorthin war unglaublich witzig. :D <3 Und selbstverständlich floss der Schnaps. XD


Mein Gott, meine Zunge sieht aus wie ein Stück Speck. XD
Nippelzensur. <3 :D

Nicht weit zu Fuß vom Hotel entfernt steht ein hübsches amerikanisches Diner namens Miss Pepper. Das erste Mal war ich nicht soo begeistert, aber als Joe und ich beim zweiten Mal dort waren war das Essen einfach fantastisch! *___* Vielleicht waren wir ausgehungert, vielleicht waren es einige Erkenntnisse dieses Abends, die es köstlich gemacht haben - es ist vollkommen egal! <3 Ich hab den Abend sehr (mit dir) genossen. (: Und die Blicke der Menschen und das Grinsen der Kellnerin, wenn man in einem guten Western Outfit den Raum betritt sind mindestens genauso köstlich. :D

Mein Frühstücksburger mit Ei und Speck. ^___^
Joe's Curry Wurst XXL. (Nehehehe~ Dreckiger Witz voraus.)

Die Handys sind natürlich im Hotelzimmer geblieben. ;) Komisch, so ohne Technik in der Hosentasche. :D Aber das tat mal unglaublich gut und das Larp hat Spaß gemacht! (: Schade, dass man Abends immer wieder ins Hotel zurück musste. Das hat einen ein wenig raus gerissen, finde ich. Aber ich war froh, in einem weichen Hotelbett schlafen zu können. Manchmal muss man das dann einfach auch genießen. <3
So wie die köstliche Dose Ravioli, die wir - mit ordentlich Käse bestückt - versuchten, auf der Heizung aufzuwärmen... XD


Da ich absolut nichts in die Richtung besitze, durfte ich mir mein Outfit aus Ernies Fundus zusammenklauen. :D Joe und ich haben dann Nachmittags noch auf dem Bett gesessen und meinen Mantel mit braunem Wachs eingeschmiert: Sieht aus wie Dreck aber riecht verdammt lecker! ^__^

Die ersten paar Tage hab ich das Gefühl wirklich vermisst einen schweren Revolver um die Hüfte zu tragen. :D Man gewöhnt sich irgendwie dran. In den Klamotten hab ich mich super wohl gefühlt. <3 Auch, wenn es jedes Mal ein Staatsakt war, wenn ich aufs Klo musste... XD Revolvergürtel, dicke Leder-Chaps und Hosenträger... puh! :D Da war ich ordentlich beschäftigt jedes Mal.
Ich würds aber immer wieder tun. <3 Die Zeit war so schön und so verdammt kurz. :(

Wer meeeehr Fotos vom Western Larp sehen möchte der kann sehr gerne mal auf der Seite vom lieben Mo vorbeischauen! (: <3 Unter der Rubrik "Larp Events" gibt es noch jede Menge mehr zu sehen!

Im nächsten Post möchte ich vom Shooting mit Ben von Wong und den Wasteland Warriors berichten! (: Eigentlich wollte ich einfach als Assistent mit, bis Ben mich als Modell dabei haben wollte... XD Was für ein Abenteuer...
Aber dazu beim nächsten Mal mehr! (: <3


PS. Einfach wunderbar, dass mein Blog doch noch so viele aktive Leserlein hat!! Ich war ganz gerührt von der Kommentarfreudigkeit und den lieben Worten auf Instagram! (: DANKESCHÖN!







xoxo,
Die Caddü







Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...